Der Kodex

Der Sports Governance-Kodex soll Verantwortlichen, Mitgliedern und sonstigen Interessierten helfen, die Governance ihrer Sportorganisation zu evaluieren und zu verbessern - vom kleinen Breitensportvereins bis zum nationalen Sportverband.

Der Kodex ist ein Unterstützungsangebot an alle Verantwortlichen in Sportorganisationen sowie deren Anspruchsgruppen. Er gibt Orientierung und dient als Prüfstein der eigenen Governance-Struktur. Durch seine Gliederung in Prinzipien, Empfehlungen und Anregungen hilft der Kodex wichtige Governance-Aspekte zu identifizieren und eine passgenaue Lösung für die jeweilige Sportorganisation zu finden.

Der Inhalt des Kodex basiert auf der sorgfältigen Auswertung von nationalen und internationalen Governance-Kodizes aus dem Sport- und Unternehmenssektor, die durch eine Expertenkommission diskutiert und an das spezifische Sportumfeld sinnvoll angepasst wurden.

Der Sports Governance Kodex

Der Sports Governance Kodex definiert einen Kern an neun Governance-Handlungsfeldern als Fundament für Sportvereine und -organisationen jeder Größe. Denn wir sind der festen Überzeugung, dass auch kleine Sportorganisationen von einer guten Governance profitieren. Je größer und komplexer die Sportorganisation ist, desto tiefergehend kann und sollte sich diese mit den Prinzipien, Empfehlungen und Anregungen auseinandersetzen, die der Kodex bietet. 

Der Kodex gliedert sich hierfür in die drei Bereiche Struktur, Verhalten und Transparenz. Diese Bereiche beinhalten die 9 Handlungsfelder, die jeweils ein Prinzip sowie weitere Empfehlungen und Anregungen enthalten ; insgesamt sind es 40 Empfehlungen und 11 Anregungen. Die vorgenommene Differenzierung innerhalb der Handlungsfelder zwischen Prinzipien, Empfehlungen und Anregungen ist an den in Deutschland bei börsennotierten Gesellschaften etablierten Deutschen Corporate Governance Kodex angelehnt. 

Sportorganisationen, welche den Kodex anwenden, können auf dieser Webseite eine öffentlich verfügbare Entsprechenserklärung abgeben um Ihre Selbstverpflichtung darzustellen.   Zu allen Empfehlungen und Anregungen werden weitergehende Erläuterungen zu ihrem Hintergrund und ihrer Relevanz ausgeführt. Insbesondere größeren und komplexen Sportorganisationen wird geraten, mindestens die Empfehlungen umzusetzen. Die Anregungen bieten den Weg zu einem noch weiteren Engagement.   

Laden Sie Hier die Aktuelle Version 
des Kodex als PDF herunter

Interessenkonflikte können das beste System aus Checks and Balances aushebeln und sind deshalb ein zentrales Problem der Governance. Wie sollte eine Sportorganisation mit Interessenkonflikten umgehen? Wo und wie müssen Interessen-konflikte angezeigt werden? Und wie sollte ein Gremium damit umgehen?

Von wem wird die Sportorganisation eigentlich geleitet und wie sollte sich dieses Leitungsorgan zusammensetzen? Welche Kompetenzen, Rechte und Pflichten haben Mitglieder eines Leitungsorgans und wo ist das festgelegt? Welchen Anspruchsgruppen ist die Leitung verpflichtet? Darf ein Mitglied im Leitungsorgan auch noch andere Ämter nahe der eigenen Sportorganisation bekleiden?  

Wer beaufsichtigt das Leitungsorgan? 
Und wie setzt sich dieses Aufsichtsgremium zusammen? Welche Rechte und Verpflichtungen haben dessen Mitglieder? 
Wem gegenüber gelten diese Rechte und Verpflichtungen? Braucht wirklich jede kleine Sportorganisation ein Aufsichtsgremium?

Welche Verpflichtungen im Bezug auf wirtschaftliches Handeln hat eine Sportorganisation? Wie werden Risiken identifiziert und wie wird ihnen begegnet? Wer überwacht die Compliance Strategie der Sportorganisation? An wen können sich Angehörige einer Anspruchsgruppe wenden, um auf Rechtsverstöße oder ethisch problematisches Verhalten der Sportorganisation hinzuweisen?

Gerade Sportorganisationen haben eine sehr große Zahl von Anspruchsgruppen. Wer sind die Anspruchsgruppen der eigenen Sportorganisation? Wie muss das eigene Handeln an den Bedürfnissen, Zielen und Interessen dieser ausgerichtet werden? Und wie kann eine gute Kommunikationsstrategie für die Anspruchsgruppen aussehen?

Ein aussagekräftiger Ethik- und/oder Verhaltenskodex dient dazu, das Erscheinungsbild nach außen zu schärfen und prägt das Selbstverständnis nach innen. Was sollten Kernpunkte dieses Kodex sein? Für wen sollte er gelten? Wie soll mit Verstößen gegen den Ethik- und/oder Verhaltenskodex umgegangen werden?

Die Vielfalt and Anspruchsgruppen und die gesellschaftliche Stellung des Sports erfordern einen bewussten Umgang mit der eigenen Rolle und dem eigenen „Fußabdruck“. Welche Dimensionen der Nachhaltigkeit sollte eine Sportorganisation berücksichtigen? Wie schafft eine Sportorganisation Transparenz über ihr nachhaltiges und gesellschaftliche verantwortungsvolles Handeln? Wie können untergeordnete Sportorganisation unterstützt werden?

Wie soll die Sportorganisation kommunizieren, um die Teilhabe der Anspruchsgruppen und das Gesamtwohl der Sportorganisation sicherzustellen? Was soll Inhalt dieser Kommunikation sein? Und wer sollte diese wichtige Aufgabe übernehmen?

Wie häufig und worüber sollen verschiedene Anspruchsgruppen informiert werden? Was muss beachtet werden, um Zugänglichkeit gewährleisten zu können? Welche Formate gibt es zur Berichterstattung?

nach oben

WELCHE ORGANISATIONEN UNTERSTÜTZEN DEN KODEX BEREITS?

In vielen Sportorganisationen wird bereits gute Governance praktiziert und viele der Prinzipien des Sports Governance Kodex umgesetzt. Die folgenden Organisationen haben sich bereits damit auseinandergesetzt und eine Entsprechenserklärung zur Verfügung gestellt.

Die Entsprechenserklärungen stehen unter dem jeweiligen Logo zum Download bereit. Schauen Sie sich gerne um und erfahren Sie wie die einzelnen Organisationen gute Sports Governance bereits umsetzen. Lassen Sie sich als Sportorganisation auch inspirieren und dabei die eigene Struktur, Verhalten und Transparenz reflektieren.

Fühlen Sie sich eingeladen und ermutigt bald eine eigene Entsprechenserklärung abzugeben!

Unterzeichnende Sportorgansationen

Ihre Sportorganisation?

Download

Ihre Sportorganisation?

Download

Ihre Sportorganisation?

Download

Ihre Sportorganisation?

Download
Unterstützer*innen

Die se Personen und Organisationen unterstützen den Sports Governance Kodex: 

ODGERS BERNDTSON 
Unternehmensberatung GmbH

SPORTFRAUEN -  Aktuelle Nachrichten aus dem Frauensport

Nationale Anti Doping Agentur Deutschland

KPMG AG

Verband für Sportökonomie und Sportmanagement e.V.

Hoffmann Liebs Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Disclaimer: Die Veröffentlichung der Entsprechenserklärungen erfolgt nach entsprechender Freigabe durch die jeweiligen Sportorganisationen. Eine inhaltliche Prüfung und/oder Plausibilitätsprüfung der Entsprechenserklärungen und deren Inhalt durch den Sports Governance e.V. findet (derzeit) nicht statt. Die jeweiligen Organisationen sind für den Inhalt und die Richtigkeit der gemachten Angaben in den Entsprechenserklärungen verantwortlich. Die Kommission „Sports Governance Kodex“ hat sich vorbehalten in begründeten Fällen die Entsprechenserklärung abzulehnen und nicht zu veröffentlichen.   

nach oben 

Wie kann meine Sportorganisation den Kodex anwenden?

Um als Unterzeichner des Sports Governance Kodex zu gelten, muss eine Sportorganisation eine Entsprechenserklärung über die Erfüllung der Kodex-Prinzipien auf unserer Website veröffentlichen. Die Erklärungen werden nach dem „Comply or Explain“ Verfahren erstellt. Die Sportorganisation erklärt wie sie die Prinzipien und deren Empfehlungen und Anregungen umsetzt oder erläutert, warum sie es nicht tut. Die Erklärungen sind für ein Jahr gültig, danach ist ein Update erforderlich. 

Schicken Sie uns ihre Entsprechungserklärung als PDF zusammen mit einer Logodatei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular bei Fragen und Anregungen zum Kodex oder der Entsprechenserklärung.

nach oben