Unsere Partner

In vielen Sportorganisationen wird bereits gute Governance angestrebt und praktiziert. Auch viele der Prinzipien des Sports Governance-Kodex werden in Vereinen, Ligen und Sportunternehmen umgesetzt. 

Damit dieses Engagement nicht unentdeckt bleibt, können Sie hier Sportorganisationen finden, welche die Idee des Kodex unterstützen, sich zu seinen Werten bekennen und vielleicht sogar schon konkret mit ihm arbeiten. Die hier zu findenden Sportorganisationen setzen sich auf ihre Art und Weise mit dem Thema Governance auseinander und wollen gemeinsam mit uns für mehr Verantwortung und Transparenz im Sport sorgen.

Doch nicht nur Sportorganisationen, sondern auch Privatpersonen, Unternehmen oder andere Akteure können ihr Bekenntnis zu den Werten des Kodex hier bekunden. Einige von ihnen unterstützen unsere Arbeit durch Vereinsarbeit, ihre Netzwerke oder Spenden unterschiedlicher Art. Auch sie wollen wir hier erwähnen, um ihr Engagement zu würdigen.

Fühlen Sie sich eingeladen und ermutigt, auch mit Ihrer Sportorganisation den Kodex zu unterstützen und an einer Kultur guter Sports Governance mitzuarbeiten!

Sportorganisationen

Image
VFL Bochum - 1. Fußball Bundesliga

Wie kann meine Sportorganisation den Sports Governance KODEX unterstützen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Kodex und seine Umsetzung zu unterstützen. Die wichtigste ist die Auseinandersetzung mit den Themen der Sports Governance in Ihrer Sportorganisation. Jede Sportorganisation, die gute Sports Governance als Teil ihrer Organisationskultur sieht und dies auch nach außen trägt, unterstützt unser Anliegen. 

Wenn Sie sich zu den Werten des Kodex bekennen und in Ihrer Organisation anstreben, Strukturen, Verhalten und Transparenz verantwortungsbewusst, nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten, können Sie dies mit einem Logo auf unserer Website auch Ihren Anspruchsgruppen mitteilen. Dafür ist nichts weiter nötig als ein formloser Antrag bei uns und das Bereitstellen Ihres Logos. Dies ist dann selbstverständlich öffentlich sichtbar und kann Ihren Anspruchsgruppen vermitteln, dass Ihnen gute Sports Governance ein ernstes Anliegen ist. Möglicherweise werden diese Anspruchsgruppen Ihre Governance auch an diesem Bekenntnis messen.

Unternehmen

Image
Image
Image
Image
Image
Image

Mit dem KODEX arbeiten

Die ersten Schritte:

Beginnen Sie damit, innerhalb Ihrer Sportorganisation eine kleine Arbeitsgruppe zu bilden und auch den Vorstand und die Geschäftsführung an Bord zu holen.

Machen Sie sich mit dem Kodex vertraut. Bei Nachfragen bezüglich des Wortlautes oder anderen Verständnisfragen treten Sie gerne mit dem Sports Governance e.V. in Kontakt und nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.

Sammeln Sie Informationen über die Governance-Praxis in Ihrer Sportorganisation und verschaffen Sie sich einen Überblick über wichtige Dokumente. Nutzen Sie dabei die Prinzipien, Empfehlungen und Anregungen als Orientierung. Was sagt die Satzung über die Struktur? Welche Verfahren sieht die Geschäftsordnung vor? Gibt es einen Ethik- oder Verhaltenskodex?

Partner werden

Ihre Sportorganisation möchte sich zu den Werten des Kodex bekennen?

Ihre Sportorganisation kann sich in weiten Teilen mit den Ideen des Kodex identifizieren?

In Ihrer Sportorganisation wird die Verbesserung Ihrer Governance angestrebt?

Ihr Verein, Verband oder Unternehmen ist interessiert daran, den Kodex und den Sports Governance e.V. bei seiner Mission zu unterstützen?

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Entsprechenserklärung

Für richtige Governance-Profis gibt es die Möglichkeit, eine Entsprechenserklärung zum Kodex zu erstellen und einzureichen. Diese Erklärungen stehen in Zukunft unter dem jeweiligen Logo zum Download bereit. Diese Dokumente sollen nicht nur die gute Arbeit der Organisationen zeigen, sondern auch andere Sportorganisationen dazu inspirieren, die eigene Struktur, das eigene Verhalten und die eigene Transparenz zu reflektieren.

Um als Unterzeichner des Sports Governance-Kodex zu gelten, muss eine Sportorganisation eine Entsprechenserklärung über die Erfüllung der Kodex-Prinzipien auf unserer Website veröffentlichen. Die Erklärungen werden nach dem „Comply or Explain“ Verfahren erstellt. Die Sportorganisation erklärt, wie sie die Prinzipien und deren Empfehlungen und Anregungen umsetzt oder erläutert, warum sie es nicht tut. Die Erklärungen sind für ein Jahr gültig, danach ist ein Update erforderlich.
Machen Sie sich gründlich mit dem Sports Governance-Kodex vertraut und treten mit uns in Kontakt, falls es Fragen zum Wortlaut gibt.
Bereiten Sie die Entsprechenserklärung vor: Für die 9 Prinzipien wird eine Erklärung nach dem Prinzip des „apply and explain“ gefordert. Erklären Sie für jedes Prinzip kurz, in welchem Maße Ihre Organisation diesem entspricht und verweisen Sie – wo möglich – auf relevante Dokumente. Für die Empfehlungen wird nur dann eine Erklärung nötig, sollten Sie davon abweichen („comply or explain“). Erläutern Sie bei Abweichungen kurz die Gründe. Diese können hierdurch nachvollziehbar und plausibel werden. Für Anregungen ist dies nicht notwendig, bei Bedarf aber selbstverständlich möglich.
Prüfen Sie die erstellte Erklärung. Bei größeren Organisationen sollte das Fact Checking durch eine zweite Instanz erfolgen, bei kleineren Organisationen zumindest nach dem Vier-Augen-Prinzip. Die Sportorganisation ist selbst für die Richtigkeit der Angaben verantwortlich.
Unterzeichnen Sie oder lassen Sie die Entsprechenserklärung unterschreiben. Wichtig ist, dass mindestens eine unterzeichnende Person Prokura haben und jede unterzeichnende Person mit ihrem vollen Namen und der Position in der Sportorganisation genannt werden muss.
Treten Sie mit uns in den Kontakt, um die Entsprechenserklärung einzureichen - gern auch schon während der Erstellung!
Überprüfen Sie in jährlichen Abständen die Anwendung der Prinzipien, um den Prozess hin zu guter Sports Governance innerhalb Ihrer Organisation weiter verfolgen und moderieren zu können, sowie bei Bedarf die Erklärung anpassen zu können.

Mustererklärung

Checkliste

Spenden

Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Um den Kodex und den Verein dahinter zu fördern, freuen wir uns auch immer über Spenden, um unsere Vereinsaktivitäten zu finanzieren. Wir wollen gute Sports Governance weiter ins Gespräch bringen, durch Veranstaltungen, die Arbeit am Kodex und individuelle Beratung. 

Um diese Aktivitäten für einen breiten Adressatenkreis anbieten zu können, benötigen wir auch finanzielle und personelle Unterstützung. Diese kann im Rahmen einer Vereinsmitgliedschaft, Sach- oder Geldspenden oder Ihrer Mitarbeit beim Sports Governance e.V. erfolgen.

Spendenkonto:

Hamburger Sparkasse HASPA
IBAN DE33 2005 0550 1501 7975 73
BIC: HASPDEHHXXX
Verwendungszweck: Spende Vereinsarbeit [Ihr Name/Ihre Organisation]

Wir stellen gerne eine Spendenquittung aus!